Jüngste Publikationen

  • Europa und Nation. Stichworte zu einem komplexen Verhältnis (Arbeitstitel), in: Drücker, Ansgar/Seng, Sebastian (Hrsg.): Made in Germany. Zur Kritik des Nationalismus, Düsseldorf, 2017, 73-78
  • The Ontological Prison – New Materialisms and their Dead Ends, in: Kontradikce/Contradictions. A Journal for Critical Thought, Vol. 1 (2017), number 2, 41-62
  • Die politische Krise der EU, Migrationspolitik und das Erstarken der neuen Rechten, in: SPW, Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft 4/2016, 44-49
  • Territorium, Tradition und nationale Identität. Eine staatstheoretische Perspektive auf den Wandel nationaler Identität in der europäischen Integration, Münster

In Vorbereitung

  • „Was in seiner Absurdität zutage liegt, sträubt sich gegens Begreifen“ – Notizen zum Verhältnis von Gesellschaft und Erkenntnis bei Adorno, erscheint im Frühjahr 2018 in: Brehm, Alina et.al. (Hrsg.): Reflexivität und Erkenntnis (Arbeitstitel), Gießen

Zeitungen/Zeitschriften

  • Europa, Postnazismus, regressive Kollektivität. Anmerkungen zur gegenwärtigen Situation der Europäischen Union – ein Versuch, in: Diskus. Frankfurter StudentInnenzeitschrift, Nr.116, Dez.2016, 34-39
  • Antimodern und Identitär. Über die regressive Bearbeitung der politischen Krise in Europa, in: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität Nr.53 Sommer 2016, 25-27
  • „Antieuropäische Querfront ist fatal“ – Interview von Peter Nowak in der Jungle World, 26.11.2015
  • Botschaften aus der Vorhölle – Pegida und die Wiederbelebung des Völkischen,  in: Freie Assoziation. Zeitschrift der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie, 2/2015, 66-73
  • Die Erweiterung des Resonanzraums – Pegida, die Aktualisierung des Völkischen und die Neuordnung des Konservatismus,  in: Prokla, Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaften Nr.180, 3/2015, 371-385
  • Europas Grenzen – ein kurzer frei assoziierter Kommentar zum Beitrag von Maximilian Pichl und Katharina Vester, in: Freie Assoziation. Zeitschrift der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie 1/2015, 71-73
  • Gemeinschaft und Mythos: Zum Verhältnis nationaler und europäischer Identität, in: Schauspiel Frankfurt: Gemeinschaft. Zeitung zur Spielzeit 13/14, Frankfurt, 21-23
  • Gesellschaftskritik ohne Gegenstand. Axel Honneths Anerkennungstheorie aus materialistischer Perspektive, in: Prokla Nr. 167, 2012, S. 249-266 (zusammen mit Robin Mohan)
  • Unwirkliche Post-Moderne – kapitalisierte Zeit und die Vernichtung der Abweichung, in: Diskus (Frankfurter StudentInnenzeitschrift) Nr.1 2012, S.39-44
  • Die religiöse Welt des Kapitals. Skizze einer notwendigen Erinnerung, in: Diskus (Frankfurter StudentInnenzeitschrift) Nr. 2 2006, S.41-47
  • Der »FC Deutschland 06«. Die Fußball-WM als nationale Massenzeremonie, in: http://www.links-netz.de, September 2006
  • „Der Neoliberalismus verstärkt die Notwendigkeit ideologische Gemeinsamkeiten zu konstruieren“. Joachim Hirsch im Gespräch über Nation, Globalisierung und Globalisierungskritik (zusammen mit Markus Müller), in: PhaZe.1, Zeitung der Fachschaft Gesellschaftswissenschaften, Frankfurt, 2003

Monographie/Sammelbandbeiträge

  • Irrsinn der Normalität² – Vorwort zur Neuauflage, in: Projektgruppe Nationalismuskritik (Hrsg.) 2016: Irrsinn der Normalität. Aspekte der Reartikulation des deutschen Nationalismus. 3. Auflage, Münster (Zusammen mit Katharina Rhein)
  • „Blockieren geht über studieren“ – Eine erste Annäherung an die Ideen- und Realgeschichte studentischer Streiks und Blockaden am AfE-Turm, in: Ruokonen-Engler, Minna-Kristiina et.al. (Hrsg.): Turmgeschichten: Raumerfahrung und –aneignung im AfE-Turm, Münster, 55-88
  • Territorium und Tradition, in: Goll, Tobias/Keil, Daniel/Telios, Thomas (Hrsg.) 2013: Critical Matter. Diskussionen eines neuen Materialismus, Münster, 243-258
  • Krisenkonstellationen. Überlegungen zum Zusammenhang von Krise und gesellschaftlicher Ausgrenzung“ in: Hawel, Marcus/Blanke Moritz (Hg.): Kritische Theorie der Krise, Berlin 2012, 117-129
  • Die »zarte Wiederentdeckung des Deutschen« – Thesen zur Kritik der deutschen Nation und ihrer gegenwärtigen Entwicklung, in: Projektgruppe Nationalismuskritik (Hrsg) 2009: Irrsinn der Normalität. Aspekte der Reartikulation des deutschen Nationalismus, Münster, Westfälisches Dampfboot, 20-40
  • Zur Kritik der Nation. Ein Entwurf, in: Wissel, Jens/Wöhl; Stefanie (Hrsg.) 2008: Staatstheorie vor neuen Herausforderungen – Analyse und Kritik“, Münster, Westfälisches Dampfboot, 70-86
  • Staat und Nation im Wandel. Zur postfordistischen Reorganisation der Nation, Saarbrücken, VDM-Verlag, 2008

Mitherausgeberschaft

  • Tobias Goll/Daniel Keil/Thomas Telios (Hg.): Critical Matter. Diskussionen eines neuen Materialismus, Reihe: kritik_praxis, Band 2, Münster, edition-assemblage
  • Projektgruppe Nationalismuskritik (Hrsg) 2009: Irrsinn der Normalität. Aspekte der Reartikulation des deutschen Nationalismus, Münster, Westfälisches Dampfboot

Rezensionen

  • Wissel, Jens 2015: Staatsprojekt EUropa. Grundzüge einer materialistischen Theorie der Europäischen Union, Münster,  in: Politische Vierteljahresschrift 3/2016, 498-500
  • Beckmann, Martin/Hans-Jürgen Bieling/Frank Deppe (Hrsg.):»Euro-Kapitalismus« und globale politische Ökonomie, in: Das Argument Nr.257, 2004, S.766f.
  • „Verlust von Orientierung“, Rezension von: Volker Weiß/Sahra Speck (Hrsg.) 2007: Herrschaftsverhältnisse und Herrschaftsdiskurse. Essays zur dekonstruktivistischen Herausforderung kritischer Gesellschaftstheorie, Berlin, in: Diskus Nr.2 2006, S.57f.
  • „Die passive Revolution“, Rezension von: Sonja Buckel/Andreas Fischer-Lescano (Hrsg.) 2007: Hegemonie gepanzert mit Zwang. Zivilgesellschaft und Politik im Staatsverständnis Antonoi Gramscis. Nomos-Verlag, Baden-Baden, in: Jungle World Nr.22, 30.5.07
  • Joachim Hirsch/John Kannankulam/Jens Wissel (Hrsg.) 2008: Der Staat der Bürgerlichen Gesellschaft. Zum Staatsverständnis von Karl Marx, (Nomos – Staatsverständnisse Band 18) Baden-Baden, in: Kritische Justiz 1/2009
Advertisements