Suche

Daniel Keil

Veranstaltungsreihe „Lange Schatten? ERZIEHUNG IM UND NACH DEM NATIONAL­SOZIALISMUS“

Die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit organisiert in Kooperation mit dem Graduiertenkolleg „Rechtspopulismus“ sowie dem Studierenden-Ausschuss der Vollversammlung der Hu-manwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (StAVV) eine Veranstaltungsreihe, bei der ich zwei Veranstaltungen moderieren werde.

Den Flyer mit allen Informationen gibt es hier:

Vortrag 22.04.2021 Projekte der Zerstörung

DONNERSTAG, 22. APRIL 2021 UM 19:30 UTC+02

Daniel Keil: Projekte der Zerstörung – die heterogene Rechte und die Krise der EU

Onlineveranstaltung

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Krise – Protest – Utopie“ des Referats für politische Bildung der TU Darmstadt

Alle Informationen hier:

https://www.facebook.com/events/484602885896831/

Nächste Vorträge

Donnerstag, 04.03.2021, 19h: Europaprojekte der (neuen) Rechten, Vortrag bei der Bildungseinrichtung der GEW:

https://www.lea-bildung.de/seminare/show/g8187-europaprojekte-der-neuen-rechten/

Weitere Vorträge/Veranstaltungen werden in den kommenden Wochen ergänzt.

Neue Veröffentlichungen

Keil, Daniel 2020: Rechte Strategien in der Krise: Krisenperpetuierung und Pseudopartizipation, in: Sozialpolitik in Diskussion Nr. 22, https://emedien.arbeiterkammer.at/viewer/!image/AC15669161/38/LOG_0010/

Keil, Daniel 2020: Europa und die (neue) Rechte: DIe Mehrdimensionalität der Europa-Imaginationen (neu)rechter Bewegungen, in: Burschel, Friedrich (Hrsg.): Autoritäre Formierung, Berlin, https://www.rosalux.de/publikation/id/41656/autoritaere-formierung/ 

Keil, Daniel 2020: Fakten, Mythen, Meinungskorridore, in: Forum Wissenschaft Nr.4/2020,20-23 

Nächste Vorträge

23.3.2020: 18h30 Extrem Unbrauchbar – Über die Gleichsetzung von links und rechts, Heinrich-Böll-Stiftung, Mainz Auf einen unbestimmten Termin verschoben

31.3.2020: Gesellschaftliche Teilhabe oder Souveränität? Die (neue) Rechte und die Krise der Demokratie in Europa, Universität Tübingen, Tagung: Rechter Wärmestrom und eiskalte Verwilderung. Solidarität, Rechtspopulismus und Exklusion, https://promotionskolleg-rechtspopulismus.net/tagung-rechter-waermestrom-und-eiskalte-verwilderung abgesagt

4.5.2020: Rechtspopulismus, Vortrag auf dem Fachtag kirchliche Jugendarbeit. Populistisch. Radikal. Extrem. Umgang mit rechten Strömungen in der kirchlichen Jugendarbeit. BDKJ und Bistum Aachen

7.5.2020 Europaprojekte der (neuen) Rechten, Vortrag bei der GEW Frankfurt, https://www.lea-bildung.de/seminare/show/g7394-europaprojekte-der-neuen-rechten/

Europa und die (Neue)Rechte

Gerade erschienen, mit einem Text von mit über die (neue) Rechte und Europa: Burschel, Friedrich (Hrsg.): Autoritäre Formierung, Manuskripte der Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin. Freier Download hier:
https://www.rosalux.de/publikation/id/41656/autoritaere-formierung/

Di 11.02.2020: Extrem Unbrauchbar Buchvorstellung in Frankfurt

Eine Buchvorstellung und Podiumsdiskussion zu Rechtsextremismus, Hufeisentheorien und anderen Unnützlichkeiten

in der wunderbaren Karl Marx Buchhandlung

Rechtspopulistische Strömungen finden auf ihrem Feldzug gegen die Demokratie ein mächtiges begriffliches Mittel vor: die Extremismustheorie. Im Sprechen über die Gesellschaft hat sie sich als Hufeisenmodell durchgesetzt: Eine “normale” Mitte der Gesellschaft werde von ihren Rändern bedroht. Islamismus, Rechtsextremismus und Linksextremismus arbeiteten daran, die ansonsten heile Welt der Demokratie zu zerstören.

Doch die Gleichsetzung von Rechtsextremismus und Linksextremismus führt oft dazu, ersteren auf Kosten von letzterem zu verharmlosen. Zudem ist die Konstruktion einer gesellschaftlichen Mitte selbst äußerst problematisch. Was gehört zu dieser Mitte, was nicht? Und wer? Wenn aus der Mitte alles ausgeschlossen bleibt, was nicht dem Bild des alten weißen Staatsmannes entspricht – dann hat die Rechte schon gewonnen.

Wie dieser Zusammenhang funktioniert – und vor allem: was dagegen unternommen werden kann! – diskutieren am 11. Februar ab 20:00 der Mitherausgeber Tom David Uhlig zusammen mit den Autor*innen Katharina Rhein, Saba Nur-Cheema und Daniel Keil bei uns in der Karl-Marx-Buchhandlung!

Jetzt Erschienen: Keil/Wissel (Hrsg.): Staatsprojekt Europa

Alle Informationen hier: https://nomos-shop.de/Keil-Wissel-Staatsprojekt-Europa/productview.aspx?product=41932

Die EU wird oft als eine neue Form thematisiert, die weder Staat noch internationale Organisation, noch internationaler Vertrag ist. Zudem dominiert eine Perspektive, in der Politik zu einem Problem von Verwaltung und Expert*innen umgedeutet und damit der demokratischen Entscheidung entzogen wird. Der vorliegende Band entwickelt eine andere, herrschaftskritische, Perspektive, um die EU als ein Staatsprojekt in der Krise zu fassen. Ob sich aus dem multiskalaren Staatsapparate-Ensemble EU ein Staat mit innerer Kohärenz entwickeln wird, oder ob die EU in der Krise zerfällt, hängt von den gesellschaftlichen Kämpfen und Kräfteverhältnissen ab. Hier entscheidet sich, ob das neoliberale europäische Staatsprojekt stabilisiert werden kann oder ob aus diesen Kämpfen ein neues postneoliberales Staatsprojekt entsteht. Andernfalls werden sich die Desintegrationsprozesse weiter verstärken.

Mit Beiträgen von
Hans-Jürgen Bieling, Hauke Brunkhorst, Moritz Elliesen, Fabian Georgi, Nicholas Henkel, John Kannankulam, Daniel Keil, Sophie Kempe, Elisabeth Klatzer, Lukas Oberndorfer, Christa Schlager, Etienne Schneider, Felix Syrovatka, Jens Wissel und Stefanie Wöhl.

Das Werk ist Teil der Reihe Staatsverständnisse, Band 137.

Tagung in Frankfurt 17.-19.01.2020

„Seit September 2017 bildet die AfD die stärkste Oppositionskraft im Bundestag und ist ein fester Bestandteil der politischen Landschaft geworden. Für Christ*innen in unterschiedlichen Handlungsfeldern stellt sich die Frage nach dem Umgang mit der Partei, ihren Anhänger*innen und Funktionär*innen. Jede fundierte kirchliche Positionierung bedarf der Suche nach präzisen theologischen Begründungen, um die es zu ringen und für die es zu argumentieren gilt. Die Tagung soll für diesen wichtigen Prozess einen Beitrag leisten.“

Weitere Informationen hier: https://ak-politische-theologie.weebly.com/tagung.html#

Für die Frühaufsteher*innen: Samstag um 9h morgens spreche ich zur Krise der Demokratie

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑